Kooperationen der Anwaltskanzlei Jakob

Handel und Transport kennen keine regionalen oder nationalen Grenzen. Viele Firmen und Unternehmen pflegen Geschäftsbeziehungen mit der ganzen Welt. Um für unsere Mandanten daher buchstäblich der verlängerte Arm in die globalen Handels- und Transportbeziehungen sein zu können, arbeiten wir mit verschiedenen Partnern auf internationaler Ebene zusammen.

Kooperation der Anwaltskanzlei Jakob mit Nakaso Law Office in Japan

Am 22. August 2016 besuchte Frau Rechtsanwältin Inés Jakob ihren japanischen Kollegen Herrn Rechtsanwalt (bengoshi) YASUTOMO NAKASO (Nakaso Law Office) in seinen Kanzleiräumlichkeiten in Osaka, Japan. Der Besuch wurde mit dem Abschluss einer Kooperationsvereinbarung feierlich besiegelt. Beide Kanzleien werden in Zukunft durch ihre enge Zusammenarbeit und rechtliche Expertise im Bereich Import/Export/Transport sowohl deutsche als auch japanische Unternehmen bei ihren länderübergreifenden Geschäften kompetent und effizient unterstützen. Wir freuen uns, Ihnen durch diese Deutsch-Japanische Kooperation in Zukunft einen noch umfangreicheren und schnelleren Service bieten zu können!

Kooperation mit der chilenischen Anwaltskanzlei Acuña-Silva Asociados in Santiago, Chile

Im Sommer 2016 wurde die Kooperationsvereinbarung zwischen der Anwaltskanzlei Jakob und der chilenischen Anwaltskanzlei Acuña-Silva Asociados in Santiago, Chile, unterzeichnet. Durch diese enge Zusammenarbeit beider Kanzleien können wir fortan deutsche sowie chilenische Unternehmen im Rahmen ihrer internationalen Geschäfte im Bereich Import/Export/Transport noch effektiver und zeitsparender beraten und unterstützen. 

Wir arbeiten mit Frau Masako Mitsch B.A. zusammen. Frau Mitsch besitzt langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der deutsch-japanischen Verständigung und ist Lehrbeauftragte des Instituts für Japanologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.